Fritz-Schumacher-Halle

Die Fritz-Schumacher-Halle ist die größte Feierhalle im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf. Sie wurde von Fritz Schumacher entworfen und im Jahr 1933 fertiggestellt. 2011 wurde sie denkmalgerecht restauriert und wiedereröffnet.

Sie besticht durch Ihre sakrale Architektur und die schönen Details. Die bunten Glasfenster von Ervin Bossanyi (1891-1975) tauchen die Halle in ein wechselndes Licht aus warmen und kühlen Farben.

Das schillernde Mosaik am Ende des Raumes von Heinrich Jungebloedt (1894-1976) in Form einer Flamme stellt den Bezug zur Feuerbestattung her.

Die Fritz-Schumacher-Halle hat 254 Sitzplätze.

        


       facebook