Kolumbarium

gepflasterter Platz vor der Wand mit den Urnenplätzen

Einzigartig in Norddeutschland sind die Kolumbarien in den Kapellen 8 und 11 sowie im Bestattungsforum auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Dort werden Urnen oberirdisch in Wandnischen beigesetzt.

  • Bereits zu Lebzeiten können Sie eine Urnennische in den Kolumbarien erwerben.
  • Auf Wunsch erhalten Sie auch eine größere Nische für zwei Urnenbeisetzungen.
  • Auch der Erwerb mehrerer Nischen ist möglich.
  • Die Nischen können mit einer Glas- oder Steinplatte verschlossen und mit den Namen der Verstorbenen versehen werden.
  • Die Kosten für eine Glas- oder Steinplatte ist in den Gebühren enthalten. Übrigens: Da die Urnen sichtbar sind, gibt es die Möglichkeit, spezielle Schmuckurnen aufzustellen. Hierzu erfahren Sie mehr bei einem Bestattungsinstitut Ihrer Wahl.
  • Eine Verlängerung der Nutzung über 25 Jahre hinaus ist möglich.

Das abgebildete Kolumbarium liegt bei der Kapelle 11. Erreichbar mit dem Bus der Linie 170. Ein neues Kolumbarium ist im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf entstanden.

 

Schauen Sie sich unsere Kolumbarien gern an. Die Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 10 bis 15 Uhr (Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kolumbarien während der Trauerfeiern geschlossen sind. 

Kolumbariumsnischen können im Rahmen der Vorsorge erworben werden.

Kosten
Eine Urnennische im Kolumbarium in Kapelle 8 oder 11 wird für € 3.750,- überlassen. Diese Gebühr bezieht sich auf eine Überlassungsdauer von 25 Jahren.

Information inkl. Kosten zum Kolumbarium im Bestattungsforum erhalten Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass im Zuge einer Beisetzung noch weitere Kosten entstehen, z.B. für die Nutzung einer Kapelle oder die Einäscherung. Wir beraten Sie gerne.

Stand: 1/2016

Lage:

direkt bei Kapelle 11

Buslinie 170

und

im Bestattungsforum

 

Der Name „Kolumbarium“ geht auf eine antike Tradition zurück. Im alten Rom wurden erstmals Urnen in übereinander liegenden Nischen beigesetzt, die die Römer an Taubenschläge erinnerten.

Der lateinische Name für „Taube“ lautet „columba“, und von diesem Wort leitet sich „Kolumbarium“ ab.

        


       facebook