Ihr Eintrag ins Gästebuch

Anzeige: 21 - 25 von 72.
 

Gerd Wendt aus Hamburg

Hallo Uropa Emil,
ich konnte dich nie kennenlernen, habe nur als Kind von einem dunklen Zeitkapitel unserer Familiegeschichte gehört. Keiner interessierte sich für Dich , keiner wusste wo Du warst. Die Erzählungen von Oma hatten sich seit meiner Kindheit in meinen Gehirn festgesetzt und liessen mich nicht ruhen. Heute habe ich einen Uropa vor dem ich Hochachtung, Respekt und ein Vorbild gewonnen habe. Das dass Deine Kinder und Enkel nicht getan haben, Licht ins Dunkel zu bringen betrübt mich sehr, umso mehr freut es mich jetzt zu wissen wo Du liegst, wer Du warst und das Du Dein Leben liessest für den Glauben an die Freiheit und Deinen Mann standest gegen diesen Naziwahn! Du warst mit Deinen Genossen Tesch, Lüttgens, Wolff und Möller in der Widerstandsbewegung gegen das SS-Regime und wurdest im Zusammenhang mit dem Altonaer Blutsonntag verurteilt. Ich hoffe Du schaust mir von dort oben zu und es macht Dich ein bisschen Stolz das ich Dich rehabilitieren konnte und das Du jetzt auf dem Ehrenhain für Hamburger Widerstandskämpfer bist und das an Deinem alten Wohnort ein Stolperstein an Dich erinnert. Auch in mir steckt ein Kämpfer und jetzt weiß ich von wem ich es habe. Ich liebe Dich und werde Dich nie vergessen ! PS: Im Sommer komme ich Dich mit Frau und Kindern besuchen, Deine Ururenkelinnen fragen schon immer wo Opa Emil liegt und wann sie Dich besuchen dürfen.
Dein Urenkel Gerd Wendt

Donnerstag, 19-06-14 08:49

 

Helga Schelter aus Essen

Lieber Ronald, leider könnte ich an dem Tag Deiner Beisetzung nicht in Hamburg sein, habe Dich aber in Gedanken bei Deinem letzten Gang begleitet. Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben und ich hoffe, dass Du dort oben schon von Barbara erwartet wurdest.

Montag, 05-05-14 21:55

 

Narimani

Ein so wundervoller Ort, voller stille und andacht aber nur wen man sich an schönen Sommertagen die Pikniker,Sportler, Angler und Schwimmer weg denkt. Schade das diese Menschen so gar kein Resprekt vor irgendwas haben und schade das der Friedhof da kein Personal für einsetzt die sowas verhindern.

Samstag, 03-05-14 08:38

 

Ute Kamp aus Hamburg

Liebe Ewa,
Du warst mir immer nah,ich verstehe es nicht.
Wenn ich deine Seite aufrufe ,kommt es mir vor als wenn ich ein Film sehe. Ich liebe Dich und auch wo Du bist. Vergessen werde ich Dich nie

Sonntag, 23-02-14 10:37

 

Ute Prautzsch aus Hamburg

Ich kann n'Besuch im *schönsten Park* nur jedem zuraten den nun immer wieder id.endlich mal zu besuchen.Was für eine Ruhe Oase!Da es eine Welt für sich ist die den Pflanzen und Tieren gehört sollte man sich bedanken dasman da überhaupt so schön spazieren gehen kann und seine Lieben besuchen.LEIDER fahren da ja Autos...viel zu schnell u.es wird nicht kontrolliert,es sollten nur Busse da fahren!

Samstag, 09-11-13 17:39

 
 

Das Beratungszentrum des Ohlsdorfer Friedhofs finden Sie im Verwaltungsgebäude aus dem Jahr 1911.

Das Infohaus direkt gegenüber der U/S Bahnstation Ohlsdorf ist der erste Anlaufpunkt auf dem Ohlsdorfer Friedhof.