Lexikon

Feuerbestattung
Art des Ausdrucks: Definition
Ausdruck: Feuerbestattung
Alternativen: oder Kremation
Ersetzt durch: -
Kurzbeschreibung: -
Ausführliche Beschreibung: 

Sie ist die Alternative zur Erdbeisetzung. Erforderlich ist hierfür die erklärte Absicht des Verstorbenen – falls es keine Aufzeichnungen gibt, entscheiden die Angehörigen. Der Leichnam wird in einem Krematorium eingeäschert. Jeder Sarg wird dort dem Ofen einzeln zugeführt. Die Kremation dauert bei einer Temperatur von ca. 800 Grad Celsius ca. eine Stunde. Anschließend wird die Holzasche des Sarges aussortiert und die Überreste des Verstorbenen in einer Urne versiegelt.

Die Feuerbestattung gibt es seit Menschengedenken. Nach dem Verbot im Mittelalter wurde sie in Hamburg im Jahr 1893 wieder eingeführt. Heute werden 60% aller Hamburger Verstorbenen eingeäschert. Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Feuerbestattung erhalten Sie hier.

 

Sprache: dt.

Das Beratungszentrum des Ohlsdorfer Friedhofs finden Sie im Verwaltungsgebäude aus dem Jahr 1911.

Das Infohaus direkt gegenüber der U/S Bahnstation Ohlsdorf ist der erste Anlaufpunkt auf dem Ohlsdorfer Friedhof.