Beschäftigung bei der Hamburger Friedhöfe -AöR-


Die Hamburger Friedhöfe - Anstalt öffentlichen Rechts - betreibt Hamburgs größte Parkfriedhöfe Ohlsdorf und Öjendorf sowie die Waldfriedhöfe Volksdorf und Wohldorf.  Das Unternehmen ist hervorgegangen aus dem ehemaligen Landesbetrieb Friedhöfe.

Im Jahr 2015 waren 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (durchschnittlich) beschäftigt. Der Großteil arbeitet im gärtnerischen Bereich und ist mit der Pflege Hamburgs größter Parkfriedhöfen Ohlsdorf und Öjendorf betraut. Weitere Tätigkeitsfelder ergeben sich in den jeweiligen Unternehmensbereichen der Hamburger Friedhöfe.

Im Jahr 2006 wurde ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt. Ein Leistungsentgeltsystem auf der Basis von Zielvereinbarungen und systematischen Leistungsbewertungen wurde 2007 eingeführt. Das Unternehmen wird mit einer Quote von mehr als 10% beschäftigter Menschen mit Behinderung seiner sozialen Verantwortung im besonderen Maße gerecht.

Die Hamburger Friedhöfe bilden aus: Jährlich zum 1. August starten Jugendliche ihre Ausbildung im Bereich Friedhofsgärtner/-in. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Es besteht die Möglichkeit ein freiwilliges ökologisches Jahr bei den Hamburger Friedhöfen zu absolvieren.