Grabmalpatenschaften

Auf dem Ohlsdorfer Friedhof befinden sich zahlreiche Grabstätten, die nicht mehr im Familienbesitz sind. Viele von ihnen sind mit einem besonderen Grabmal geschmückt: mit imposanten Grabkreuzen, künstlerisch gestalteten Steinen aus den zwanziger Jahren oder kostbaren Skulpturen. Eine Auswahl der derzeit angebotenen Patenschaftgrabstätten finden Sie in dieser Galerie:

 

 

 

Im Beratungszentrum des Ohlsdorfer Friedhofs in der Fuhlsbüttler Straße liegt ein bebilderter Katalog mit weiteren Patenschaftsgrabmalen aus. Kommen Sie gern vorbei und informieren sich über unser Angebot. Dort erfahren Sie auch alles über die Größe der Grabstätte sowie ihre sonstigen Eigenschaften.

Die angebotenen  Grabstätten können Sie im Rahmen einer Grabmalpatenschaft übernehmen und für Beisetzungen nutzen.

Als Pate erhalten Sie das Grabmal Ihrer Wahl; Sie sorgen für die Standsicherheit und eine eventuell fällige Restaurierung.

  

Gebühreninformation
Patenschaftsgräber sind Wahlgrabstätten. Patenschafts-Grabstätten für Särge werden ab € 1.500,- überlassen. Oder ab € 1.925,- für Grabstätten in gehobener Standardqualität. Diese Gebühren beziehen sich auf eine Überlassung des Grabes von 25 Jahren.


Im Zuge einer Beisetzung fallen noch weitere Gebühren an.
Stand: 1/2017.

 

Für die jeweiligen Patenschaftsgräber in der Galerie ist die Grablage angegeben. Hiermit können die Lage des Grabes auf dem Ohlsdorfer Friedhof ermittteln. Laden Sie hierzu den Plan herunter:

Plan Ohlsdorfer Friedhof (pdf-Datei)