Grabstätten verschiedener Nationen und Religionen

Der Friedhof Ohlsdorf steht allen Nationen und Religionen offen.

Auf eine besonders lange Tradition blicken die Grabstätten des Chinesischen Vereins, der Japanischen Kolonie und des Deutsch-Baltischen Friedhofsvereins zurück.

Islamische Beisetzungen

Es besteht die Möglichkeit, entsprechend den islamischen Riten zu bestatten - ohne Sarg und im Leinentuch.  Die muslimischen Bestattungsflächen sind nach Mekka ausgerichtet und es gibt spezielle Räume für rituelle Waschungen.

Seit 1998 ist eine Beisetzung ohne Sarg im Leinentuch möglich.

Bei muslimischen Beisetzungen wird keine Gebühr für die Ausnahme von der Sargpflicht erhoben.

Kosten

Diese Grabstätten werden ab € 1.500,- überlassen. Diese Gebühr bezieht sich auf eine Überlassung des Grabes von 25 Jahren.

Bitte beachten Sie, dass im Zuge einer Beisetzung noch weitere Kosten entstehen, z.B. für den Raum für die rituelle Waschung oder die Beisetzungsgebühr. Wir beraten Sie gerne.

Stand: 1/2017

        


       facebook