Friedhof Ohlsdorf in Zahlen


Ohlsdorf ist Kulturdenkmal und Erholungsraum zugleich - in erster Linie jedoch der größte Parkfriedhof der Welt mit einer Vielzahl von Bestattungsmöglichkeiten. Dank seiner historischen Grabstätten, seiner 800 Skulpturen und der eindrucksvollen Gartenarchitektur gilt er als Gesamtkunstwerk von internationalem Rang.

  • 1,4 Millionen Beisetzungen seit der Friedhofseröffnung 1877
  • rund 4.700 Beisetzungen jährlich
  • ca. 235.000 Grabstellen
  • überkonfessionell, mit Anlagen für zahlreiche Religionsgemeinschaften
  • Grabstätten von über 54.000 Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft
  • 19 Mausoleen von Hamburger Familien
  • Drei Kolumbarien für oberirdische Urnenbeisetzungen
  • zahlreiche Sonderanlagen, z.B. die Paar-Anlage, den Schmetterlingsgarten sowie die Patenschaften für denkmalschutzwürdige Grabmale
  • Beisetzungen unter Bäumen: Ohlsdorfer Ruhewald und Baumgräber
  • Gedenkplatz für nicht bestattete Kinder
  • 12 Kapellen und 3 Feierhallen
  • Räumlichkeiten für rituelle Waschungen (Kapelle 11)
  • Museum für Bestattungskultur und 3 Freilichtmuseen
  • Naturlehrpfad
  • 389 Hektar Gesamtfläche mit über 36.000 Bäumen und 15 Teichen
  • 17 Kilometer Straßennetz
  • 7 Friedhofsgärtnereien
  • über 1,2 Millionen Besucher jährlich
  • zwei Buslinien - 170 und 270 - mit zusammen 22 Haltestellen

        


       facebook