EINMALIG IN EUROPA.

UND MITTEN IN HAMBURG.

Ohlsdorf

Podcast

Der stetige Wandel des Parkfriedhofs Ohlsdorf ist Teil seiner Identität. In dem neuen Podcast werden Geschichten von Menschen erzählt, was sie mit dem größten Parkfriedhof der Welt verbindet, warum sie gerne hierherkommen oder woran sie gerade arbeiten. Dabei werden ungewohnte Perspektiven entdeckt oder auch mal hinter die Kulissen geblickt. Immer am 1. und am 15. eines Monats gibt´s neue Folgen - am besten gleich abonnieren.

BEREICH AUSWÄHLEN:

Herzlich Willkommen zum Podcast "Ohlsdorf bewegt"

Trailer

Wir erzählen Ihnen ab sofort alle zwei Wochen Geschichten vom größten Parkfriedhof der Welt. Heute laden wir Sie auf einen kleinen Spaziergang auf Hamburgs größte Grünfläche ein. In diesem Podcast wollen wir die Geschichten von den Menschen hier erzählen, was sie mit Ohlsdorf verbindet, warum sie gerne hierher kommen oder woran sie gerade arbeiten. Dabei werden wir ungewohnte Perspektiven entdecken, auch mal hinter die Kulissen blicken und wir werden immer wieder auf den Wandel treffen, der diesen Ort auch einzigartig macht. Sind Sie dabei?

Episode 1

Seit Kurzem fallen auf dem Parkfriedhof hohe, farbige Tafeln ins Auge. Insgesamt neun der grafischen Beschilderungen finden sich an Haupteingang, Kapelle SECHS und Kapelle DREI. Was hat es mit ihnen auf sich? Ramona Boenning, die Besucher*innen am Infohäuschen berät, weiß Rat und schickt uns zu Kapelle DREI. Hier begleiten wir den Leiter der Steinmetze Boris Haaf und sein Team beim Aufstellen einer der Tafeln und erfahren von Friedhofs-Chef Rainer Wirz, dass diese nicht nur bei der Orientierung helfen, sondern einen wichtigen Nutzen für den Wandel des Parkfriedhofs haben. Und am Ende haben wir doch noch eine kleine Frage an Ramona Boenning ...

Episode 2

Am Infohäuschen treffen wir diesmal eine Besucherin, die auf der Suche nach den Baumgräbern ist. Wir wollen mehr über diese naturnahe Bestattungsart erfahren und schwingen uns gemeinsam auf die Räder. Grabpflegeberaterin Heidi Bremer erzählt uns, was die Kund*innen dazu bewegt, eine naturnahe Grabstätte zu wählen und was der Unterschied zwischen den Baumgräbern und dem so genannten Ruhewald ist. Dorthin geht es dann weiter. Warum es auf dem Parkfriedhof eine Trauerhaltestelle gibt und welchen Blick man vom Ruhewald aus genießen kann, das erfahren Sie auch in dieser Episode!

Episode 3

Am Eingang zum Parkfriedhof studieren Besucher*innen den neuen Friedhofsplan. Was hat es mit den Planquadraten auf sich? Wo liegt AE 17? Und woher kommen die Sprünge in der Nummerierung? Wir fragen in der Vermessungsabteilung bei Evelyn Iacono nach. Hier dürfen wir im historischen Archiv auf die allerersten Pläne des Parkfriedhofs schauen. Wir wollen mehr über die Geschichte erfahren und machen uns auf den Weg zum Museum. Im Gelände treffen wir Steinmetz Boris Haaf und seine Crew bei der alljährlichen Standsicherheitsprüfung der Grabsteine. Und am Ende erfahren wir noch, welche Besonderheit in Feld AE 17 auf uns wartet.

Episode 4

Heute entdecken wir gemeinsam die Vogelwelt auf dem Parkfriedhof. Dafür treffen wir uns mit den Hobbyfotograf*innen Grete und Marc Strunz. Am Inselteich wollen wir nach dem Eisvogel Ausschau halten. Auf dem Weg dorthin erzählen uns die beiden, wie sie zu dem Hobby kamen und wie man gute Fotos macht. Thomas Schmidt vom NABU erklärt, warum der Parkfriedhof so ein toller Ort für Vögel ist und dass Pflanzen und Insekten dafür sehr wichtig sind. Zum Abschluss hören wir, ob die beiden Vogelbeobachter*innen ihr Foto vom Eisvogel bekamen und geben Tipps, wie man sich der Tierwelt gegenüber verhält.

Weitere Themen